Mitarbeiter Produktion (m/w/d) gesucht

Wir suchen für unseren Standort in Schmiedefeld

Mitarbeiter Produktion (m/w/d) im 3-Schicht-Betrieb

Ihre Aufgaben

  • Spritzguss: Einsatz und Bedienung von verschiedenen Maschinen
  • Sortieren und Verpacken der hergestellten Artikel
  • Transport von Rohmaterial und Fertigwaren
  • Erfassen der gefertigten Stückzahl
  • Visuelle Qualitätskontrolle
  • Kommunikation mit der vorgesetzten Stelle bei Störungen im Produktionsablauf

 

Ihr Profil – das zeichnet Sie aus

  • Idealerweise Berufserfahrung im industriellen Produktionsumfeld
  • Bereitschaft zum 3-Schicht-Betrieb

 

Sind Sie interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!                                                          

ISOCO Plastics Technology GmbH

Eisenwerkstraße 7, 07318  Saalfeld OT Schmiedefeld

bewerbung@isoco.de

T: 036701 67 0     

www.isoco.de

Mitarbeiter Produktion gesucht

ISOCO investiert in energieeffiziente Ausrüstungen

Zur Schonung der natürlichen Ressourcen investiert die ISOCO Plastics Technology am Standort Schmiedefeld in moderne und energieeffiziente Ausrüstung.

Die Beleuchtung unserer Werkshallen wird auf moderne LED-Technik umgestellt.

Das Vorhaben wird mit Mitteln des Landes Thüringen und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt.

ISOCO entwickelt vollautomatische Bestandsaufnahme mit selbstfahrenden, mobilen Robotern

efre_logo

In einem Kooperationsprojekt mit der Technischen Universität Ilmenau und Metralabs Neue Technologien und Systeme entwickelt ISOCO für industrielle Transportbehälter (vor allem Kleinladungsträger nach VDA4500) und Paletten eine vollautomatische Bestandaufnahme mit RFID und NFC Technologie. Um den zeit- und kostenintensiven Aufnahmeprozeß mit Handlesegeräten zu optimieren, wird ein selbstfahrender Roboter von Metralabs autonom die komplette Bestandaufnahme eines Lagers innerhalb weniger Minuten durchführen können.

Die Entwicklung wird nicht nur eine kontinuierliche Lagerinventur ohne jeglichen Personaleinsatz ermöglichen, sondern auch, dank der hohen Erfassungsgenauigkeit des Systems, präzise Standortbestimmungen für einzelne KLTs bzw. Paletten ermöglichen.

Das Vorhaben wird vom Freistaat Thüringen unter der Nummer 2016 FE 9071 gefördert und durch Mittel der der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.